logo_1000.png



Den Blickwinkel ändern



IMG_0374.JPG

Foto: Rüdiger Lutz



Auf dem Foto unten stehe ich mit der Nase direkt vor einer Scheibe. Je dichter man irgendwo (am Thema) dran ist, desto weniger sieht man. Geht jedem Unternehmer so, mir auch.

Den Blickwinkel zu ändern oder einen frischen von außen zu holen, sehe ich als wichtiges Weiterentwicklungs-Instrument.

Ich bin gerne offen und direkt. Und frage Unternehmen daher manchmal, ob sie die Selbstbeweihräucherungs-Texte auf ihren Kanälen selbst wirklich toll finden: "Wir sind Unternehmen xy mit hundertjähriger Erfahrung und die tollsten Experten weit und breit im Bereich xy."

Tipp: Den Blick weg von sich selbst hin zum Kunden richten und man erkennt dabei plötzlich, was der dringend braucht und damit lesen will. Daher interessieren mich bei meiner Arbeit nie die offensichtlichen Fakten. Eher die versteckte Story hinter der Story - bezogen auf das Unternehmen, seine Werte, ein Produkt oder eine Dienstleistung. Verknüpft mit den Problemen bzw. Wünschen des Kunden, entsteht echte, wirkungsvolle Kommunikation.



Zu meinen Textproben geht es HIER. Wenn Sie eine erste kostenfreie Beratung zu Ihren Themen wünschen, mailen Sie an qcDHz8bp3sbb3c7M28zKwd2Hzcw@nospam




empty