logo_1000.png



Wie Sie die Power der Micro-Blogger für Ihr Unternehmen nutzen


[Anzeige] 61 % der Leser kaufen ein Produkt bzw. eine Dienstleistung, nachdem sie in einer Blogger-Kampagne davon gelesen haben. Warum Blogger-Kampagnen für jede Unternehmensgröße und vielerlei Branchen – von Solopreneur bis Konzern – ein echter Geheimtipp sind, erfahren Sie in diesem Artikel.



IMG_0736.JPG

Alle Fotos dieses Beitrags: Rüdiger Lutz



Are you Influencer? Nö, ich Micro-Bloggerin!

Bevor gleich zu Anfang die falschen Assoziationen geknüpft werden: Es geht hier nicht um die Instagram- oder youtube-Stars, die sich ihre Berühmtheit für Marketing-Kampagnen großer Unternehmen teuer bezahlen lassen. Nein, ich spreche von Menschen wie mir … den Micro-Bloggern.


_MG_1336.jpg

Micro-Blogger betreiben ihren Blog aus Leidenschaft. Sie stehen schreibend für eine bestimmte Sache ein und pflegen ihren Blog mit viel Herzblut. Sie machen sich nicht selbst zur Kunstfigur, sie wollen authentisch bleiben. Ihre unabhängige Meinung ist ihnen heilig. Die verkaufen sie auch nicht, für kein Geld der Welt. Genau das macht den Unterschied für Unternehmen, die eine Kooperation mit einem solchen Herzblut-(Micro)-Blogger eingehen:



  1. Blogger können als Multiplikatoren wirken und das Image eines Unternehmens stärken.
  2. Blogger geben ihre unabhängige Meinung zum Thema wieder und bewirken durch diese Glaubwürdigkeit einen starken Mund-zu-Mund-Propaganda-Effekt. Denn sie lassen sich nur dann auf eine Kooperation ein, wenn sie vollkommen überzeugt davon sind.
  3. Durch die intensive Interaktion zwischen Fangemeinde und Blogger entsteht ein Sog, den keine Werbeanzeige, Facebook- oder Google-Ad je bewirken kann.
  4. Ein Blog bietet so viel mehr an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten als ein einzelnes Insta-Foto mit ein paar Zeilen Text darunter.


Statt Selbstbeweihräucherung oder Werbeblubb –
Blogger sind authentisch

Bei so mancher "Werbung" im TV, auf Social Media, im Web oder sogar Briefkasten kriege ich dreifachen Herpes. Selbstbeweihräucherung von vorne bis hinten. Schwachsinnige Konzepte, leere Phrasen – alles so unglaubwürdig und hanebüchen, dass sich die Balken biegen. Oft denke ich mir dann: Liebes Unternehmen, lass bitte ganz schnell einen Blogger ran an die Sache. Kostet nur einen Mini-Bruchteil und bringt die Sache authentisch so richtig voran. Das belegen auch nachfolgende Zahlen:



Abbildung-1.png

Quelle: trusted blogs


Passender Blogger, wo bist du?

Falls Sie jetzt schon mit den Hufen scharren und Google nach Ihrem perfekten Blogger befragen wollen: Vergessen Sie’s, Sie suchen sich dabei einen Wolf. In Eigenregie den perfekten „Deckel-auf-Topf“-Blogger zu finden, ist ähnlich aussichtsreich wie der Sechser mit Zusatzzahl. Haben Sie schon mal im Lotto gewonnen? Dachte ich mir. Ich auch nicht.

Das muss doch irgendwie zack einfach gehen, dachten sich auch Eduard Andrae und Rüdiger Schmidt vor einigen Jahren und legten damit gedanklich die Geburtsstunde von trusted blogs – ein Portal, das Unternehmen mit (vorab geprüften!) Micro-Bloggern zusammenbringt. Wie zack einfach, durfte ich in 2017 selbst erleben. Ich wechselte kurzzeitig die Seiten, da ich händeringend Blogger suchte, die mein neu erschienenes Buch in ihrem Blog rezensierten und war baff:

Kampagne definiert, auf der Portalseite veröffentlicht – nach 20 Minuten quoll mein Postfach bereits über an Bewerbungen interessierter Blogger. Wenn ich da an meine tagelange (ergebnislose) Recherche auf eigene Faust denke, oh je ... Ich schaute mir jeden Blog genau an hinsichtlich Aufmachung, Schreibweise usw. und wählte am Ende drei aus, die am besten zu mir und dem Projekt passten. Sämtliche Kommunikation, auch das Monitoring: Lief bequem und unkompliziert direkt über das Portal. Alles klappte wunderbar, auch die Veröffentlichung. Jeder Blogger erhielt von mir dafür zusätzlich 3 Bücher zur Verlosung. Und so saß ich seinerzeit mit klopfendem Herzen beobachtend und mit der bangen Frage da: Ob das wohl überhaupt jemand interessiert? Meine Sorge war umsonst! Die Fangemeinde war in reger Interaktion und mein Buch verbreitete sich bei den Lesehungrigen wie gewünscht. 


Wie hoch sind die Kosten, wenn ich mit einem Micro-Blogger kooperiere?

Erschwinglich! Manche Kampagnen entlohnen mit dem Produkt selbst als Geschenk für den Blogger. Andere honorieren mit einer finanziellen Aufwandsentschädigung für die Mühe und Zeit der Aufbereitung. Wollen Sie zusätzlich den zack-einfach-Service beispielsweise von trusted blogs buchen, ist das schon ab 295 Euro netto möglich. Mehr Informationen dazu finden Sie nach Klick auf die nachfolgende Grafik:


Blog-Suchmaschine + Marktplatz für Blog-Marketing = trusted blogs



Vier Blickwinkel …

Ich kenne alle Blickwinkel aus eigener Praxis:

  • Den einer Unternehmerin mit ständigem Abwägen, welcher Marketing-Mix für mich am meisten Erfolg bringt.
  • Den der Marketing-Beraterin, die für ihre Kunden passende Strategien und Wege in petto haben möchte.
  • Den der Herzblut-Bloggerin.
  • Und den einer Autorin, die selbst schon für das eigene Buch Blogger für eine Blogger-Kampagne suchte.


Mein Fazit:


9O9A4426_2.jpg
  • Blogger-Kampagnen eignen sich für jede Unternehmensgröße und vielerlei Produkte/Angebote, Reiseanbeiter, teilweise aber auch für Dienstleister (je nach Branche und Angebot)
  • Blogger-Kampagnen mit Micro-Bloggern sind absolut bezahlbar
  • Der einfachste (und sicherste!) Weg zur Realisation einer Kampagne führt über einen Service-Anbieter wie beispielsweise trusted blogs.
  • Wählen Sie Ihren Blogger nicht ausschließlich nach der Kenngröße „Wer hat die meisten Fans“ – auch kleinere Nischen-Blogs sind durchaus in der Lage, die erhofften Ziele zu erreichen.









Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos HIER. 




empty