logo_1000.png






































Kickoff Heiligabend 1968, Ideenquelle erstmalig angezapft mit 10 Jahren. Meine Deutschlehrerin so was von baff. Quelle sprudelt nach Jahrzehnten immer noch. Austrocknungsgefahr? Nicht in Sicht!


Ich mag es, Waldluft zu schnuppern, hasse dafür den Duft frisch gekochten Rosenkohls. Noch viel mehr den Gedanken, ihn essen zu müssen. Wäre ich Kaiserin von Germany, würde ich Humor als Schulfach einführen und alle Erwachsenen, die keinen haben, täglich eine Stunde nachsitzen lassen.

Am allermeisten aber mag ich Menschen, die den Mut haben, in allen Lebenslagen echt zu sein und für ihre Werte und Überzeugungen einzustehen. Ich wiederum bin manchmal mutig, leider nicht immer. Wenn’s um Kommunikation geht, verwandle ich mich jedoch schlagartig zur Weltmeister-mutigen Verfechterin des Echt-Seins. Mein Gegner ist auf den ersten Blick furchteinflößend. Auf den zweiten wiederum enttarnt er sich von ganz selbst als lächerliche Mogelpackung. Also stelle ich mich mit meinen ganzen 163 Zentimetern vor ihn hin und rufe selbstbewusst: „Hey, du leeres Marketing-Geblubber, verzieh dich, aber zack!“ Bisher hatte ich nie Probleme bei derlei Begegnungen. Ausnahmslos alle verliefen zu meinen Gunsten und schufen Platz für meine durch und durch authentischen Kreationen.

Menschen, die auch lieber Echtes statt Mogelpackungen mögen, buchen mich als ihre Kommunikations-Komplizin. Gemeinsam erobern wir mutig die Werbe-Welt. Mit Texten, die die Seele berühren.




empty